Unser Standort in der Schweiz

Schweiz
Location Name
Switzerland
Short Description
Address Label
Address
Address

Stryker Osteonics SA
Niederlassung Biberist
Burgunderstrasse 13
CH-4562 Biberist / SO

Business Home Page Label
Business Home Page
Phone Numbers Label
Phone and fax
Phone Numbers

+41 (0)32 6416950
+41 (0)32 6416955 Fax

Email Label
Email
Related Links Label

Leben und Arbeiten am Schnittpunkt verschiedener Kulturen

 

Die Gemeinde Solothurn versteht sich als Brückenstadt: Hier werden Brücken gebaut zwischen unterschiedlichen Sprachen und Kulturen und Kontakte zwischen Gegensätzen und Unterschieden geknüpft. Diese 17.000-Einwohner-Stadt mit ihrem barocken Flair vereint italienische Grandezza und deutsch-schweizerische Bodenständigkeit zu einem ganz besonderen Lebensgefühl. Brücken spielen aber auch in einem ganz konkreten Sinn eine bedeutende Rolle: Solothurn befindet sich am Schnittpunkt der Haupttransportachsen in der Schweiz und im Zentrum der Ballungsräume Basel, Bern und Zürich. Dank seiner hervorragenden Anbindung per Auto, Zug und Flugzeug können Ziele in Deutschland sowie in Übersee schnell und mühelos erreicht werden. Aufgrund ihrer besonderen Situation ist den Einwohnern Solothurns bewusst, dass auch wirtschaftliche Verbindungen von grosser Bedeutung sind. Daher haben Hersteller von Medizinprodukten, Lieferanten, Dienstleister und Forschungsunternehmen ihre Kräfte vereint, um den Austausch von Know-how sowie die Zusammenarbeit zwischen Unternehmen durch Veranstaltungen und Fachgruppen zu fördern. Dies ist der Grund für die hohe Konzentration an medizinischem Fachwissen am Standort Solothurn.
Selzach

Wissenswertes über Selzach

> 540

Mitarbeiter

9.586

m² Produktionsfläche

5-6%

Ausbildungsquote

ISO 13485

Qualitätsmanagement für Medizinprodukte

ISO 14001

Umweltmanagementsystem

OHSAS 18001

Sicherheitsmanagement

CE

Kennzeichnung

Chronik für den Standort Selzach


Osteo AG


1963 - Gründung der Osteo AG in Altreu


Übernahme durch Stryker


1996 - Übernahme der Osteo AG durch die Stryker Corporation


Integration Howmedica Trauma Produktion


2000 - Produktion der Platten- und Schraubsysteme von Howmedica Trauma - übernommen von Stryker - wird nach Selzach verlegt


Integration SBi


2011 -
Produktion von Small Bones Innovations - übernommen von Stryker - wird nach Selzach verlegt


Umzug nach Selzach


1984 - Osteo AG zieht nach Selzach bei Solothrun


Stryker Trauma AG


2000 - Osteo AG in Stryker Trauma Selzach AG umbenannt


Integration Memometal


2011 -
Produktion von Memometal SA - übernommen von Stryker - wird nach Selzach verlegt


Stryker GmbH


2015 -
Umbenennung in Stryker GmbH

Anfertigung von Mustern für die Medizintechnik

Anfertigung von Mustern für die Medizintechnik. Schon auf den ersten Blick auf die Fertigungshalle wird deutlich, dass am Standort Selzach Hochpräzisionsindustrie zu Hause ist. Das neue Gebäude am Ortseingang sticht sofort ins Auge und beherbergt zahlreiche moderne CNC-Bearbeitungszentren. Die Räumlichkeiten sind nahezu klinisch rein, Lärm ist nicht vorhanden. Die Fertigung erfolgt gemäss dem Prinzip der Produktionszelle. Einzelne Teams sind für den gesamten Fertigungsprozess verantwortlich – von der Planung über die Fertigung bis hin zur Qualitätssicherung und Lagerhaltung. Was vor 50 Jahren als Unternehmen namens Osteo AG begann, ist in der Zwischenzeit zu einem bedeutenden Arbeitgeber der Region herangewachsen. Die Stryker Corporation übernahm das Unternehmen im Jahr 1996, erweiterte es schrittweise und konzentrierte hier die Fertigungskompetenzen aus anderen Bereichen der Unternehmensgruppe. Die Gemeinschaft in Solothurn ist innerhalb der Stryker Corporation mittlerweile zum Spezialisten in der Herstellung von Schrauben, Platten, Instrumenten und Systemen zur externen Fixierung für die Behandlung von Knochenfrakturen geworden. Das hohe Ausbildungsniveau in der Präzisionsindustrie, die in der Region fest verankert ist, das technische Know-how und der hohe Automatisierungsgrad sprechen für diesen Standort. Daher war es eine logische Konsequenz, dass zwei übernommene Firmen, MemoMetal und Small Bones Innovations, sowie deren Fertigungsbereiche in die Herstellung am Standort Selzach integriert wurden. Selzach steht aber nicht nur für die Fertigung. Hier sind etwa 80 hochqualifizierte Ingenieure mit der Entwicklung neuer Produkte betraut und Chirurgen kommen aus der ganzen Welt in unser Trainingszentrum, um sich mit den Produkten aus Selzach und ihrer Anwendung vertraut zu machen. Es ist keineswegs Zufall, dass das neue Gebäude wie eine Mischung aus Hochschulcampus und Produktionsstätte erscheint.