Unsere Geschichte

Innovationen sind unser Fundament

Immer wenn Dr. Homer Stryker, ein orthopädischer Chirurg aus Kalamazoo, Michigan in den USA, der Meinung war, dass gewisse medizinische Produkte nicht den Anforderungen seiner Patienten entsprachen, erfand er sie einfach neu. Als das Interesse an diesen Produkten immer größer wurde, gründete Dr. Stryker 1941 ein Unternehmen, um sie zu produzieren.

Heute sind wir eines der größten Unternehmen für Medizintechnologie weltweit. Unser Wachstum stützt sich auf eine breit gefächerte Palette innovativer Produkte und Dienstleistungen in den Bereichen Orthopädie, Medizin und Chirurgie sowie Neurotechnologie und Wirbelsäulenchirurgie, mit denen bessere Behandlungsergebnisse ermöglicht werden – all dies erreichen wir durch den engagierten Einsatz unserer etwa 33.000 Mitarbeiter weltweit. 

Wir sind gut positioniert, um der medizinischen Gemeinschaft weltweit auch für die kommenden Generationen weiter zu dienen. Wir glauben, dass Dr. Stryker erfreut darüber wäre.

Der Ursprung von Stryker
Innovation liegt uns in den Genen

Erfahren Sie mehr über Dr. Homer Stryker und das Erbe, auf dem unsere Mission basiert.

1930–1940

1936-1939

Dr. Homer Stryker erfindet das Drehgestell (turning frame) und die Mobilitätsferse (walking heel) während seiner Facharztausbildung in orthopädischer Chirurgie an der University of Michigan.

1940

Dr. Stryker beginnt in Kalamazoo, Michigan, zu praktizieren und gründet eine Praxis im Borgess Hospital. Dort nutzt er im Untergeschoss einen Bereich für Forschung und Entwicklung.

1941

Dr. Stryker gründet The Orthopedic Frame Company.

1942

Die Fertigung des Krankenbetts mit integriertem Drehgestell (Wedge Turning Frame) beginnt. Es versetzt Pflegepersonal in die Lage, Patienten mit schweren Rückenverletzungen zu drehen, ohne dass die Wirbelsäule bewegt wird.

1946

Dr. Stryker lässt The Orthopedic Frame Company als Unternehmen eintragen.

1947

Die oszillierende Säge wird patentiert: Sie schneidet Gips, ohne die darunter liegende Haut zu verletzen. Dieses Produkt ist der Vorläufer einer großen Palette an chirurgischen Instrumenten.

1950–1960

1955

Dr. Strykers Sohn, Lee Stryker, wird Generaldirektor des Unternehmens.

1958

Das auf der Drehrahmen-Erfindung aufbauende Circ-O-Lectric-Bett wird nach einem Jahrzehnt der Entwicklung auf dem Markt eingeführt.

Unser Umsatz erreicht 1 Million US-Dollar.

1964

Dr. Stryker zieht sich aus seiner medizinischen Praxis zurück, und das Unternehmen ändert seinen Namen in Stryker Corporation.

1968

Die 1960er Jahre leiten mit der Mikrostichsäge eine neue Ära der Produktentwicklung ein.

1969

Lee Stryker wird Präsident des Unternehmens.

1970–1980

1976

Der Umsatz des Unternehmens steigt auf 17,3 Millionen US-Dollar an.

Lee Stryker stirbt bei einem Flugzeugabsturz.

1977

John Brown wird zum Präsidenten und CEO der Stryker Corporation ernannt.

1979

Der Börsengang verschafft dem Unternehmen mehr Aufmerksamkeit.

1979

Stryker übernimmt die Osteonics Corp. und erobert sich einen Platz auf dem Markt für orthopädische Implantate.

1980

Dr. Stryker stirbt im Alter von 85 Jahren. John Brown wird Chairman von Stryker.

1980

Die Trennung in Vertriebssparten ermöglicht die Fokussierung auf jede unserer drei Hauptproduktgruppen.

1981

Durch die Übernahme von SynOptics expandiert Stryker in den Bereich Endoskopie.

1985

Unser Jahresumsatz erreicht 100 Millionen US-Dollar.

1990–2000

1992

Stryker erwirbt die Dimso SA und eröffnet sich damit den Einstieg in das Geschäftsfeld der Wirbelsäulenstabilisierung.

1994

Stryker bringt die RUGGED™ Fahrtragen auf den Markt und expandiert damit in den Bereich der medizinischen Notdienste.

1996

Die Übernahme der Osteo SA ermöglicht Stryker den Einstieg in den Markt für orthopädische Traumatologie.

1997

Nach 18 Jahren an der NASDAQ wird das Unternehmen an der New Yorker Börse gelistet.

1998

Stryker erwirbt Howmedica, einen der wichtigsten Akteure auf dem weltweiten Orthopädiemarkt. Im Folgejahr hat sich die Unternehmensgröße nahezu verdoppelt.

2000

Stryker steigt in den Markt der chirurgischen Navigation ein, die die präzise Lokalisierung chirurgischer Ziele ermöglicht.

2003

Das Dekompressor- und das PCD-System ermöglichen den Zugang zum Markt der interventionellen Wirbelsäuleneingriffe.

Stryker wird zum ersten Mal in der FORTUNE 500 gelistet.

2005

Stephen MacMillan wird Präsident und CEO, und John Brown wechselt in die Funktion des Verwaltungsratsvorsitzenden.

2010 bis heute

2009

Stryker übernimmt Ascent Healthcare Solutions, Inc., den Marktführer im Bereich der Aufbereitung und Aufarbeitung von Medizinprodukten in den USA

2010

John Brown zieht sich von seinem Amt als Chairman zurück und Stephen MacMillan wird der dritte Verwaltungsratsvorsitzende von Stryker.

Unser Umsatz wächst auf 7,3 Milliarden US-Dollar an.

2011

Stryker wird erstmals im FORTUNE Magazine unter den „100 Best Companies to Work For“ aufgeführt.

2011

Stryker übernimmt den Bereich Neurovascular von Boston Scientific und erweitert damit sein Neurotechnologiegeschäft in großem Umfang.

2012

Kevin Lobo wird Präsident und Chief Executive Officer. 

2013

Stryker übernimmt die Trauson Holdings Company Limited und expandiert in den Wertschöpfungsbereich der Schwellenländer.

2013

Die Übernahme der MAKO Surgical Corp. bietet Stryker Möglichkeiten, das Wachstum der roboterarmgestützten Chirurgie im orthopädischen Bereich weiter voranzutreiben.

2014

Kevin Lobo wird der vierte Verwaltungsratsvorsitzende des Unternehmens.

Fünf weitere Unternehmen werden in engem Abstand erworben:
• Pivot Medical, Inc.
• Patient Safety Technologies, Inc.
• CoAlign Innovations, Inc.
• Berchtold Holding AG
• Small Bone Innovations, Inc.

2016

Unser Umsatz übersteigt erstmals 10 Milliarden US-Dollar, und Stryker schließt acht Übernahmen ab, zwei davon in unserem Bereich Medical:

• Sage Products, LLC,
• Physio-Control International, Inc.

2017

Mako Total Knee kommt auf den Markt: eine Kombination aus unserer roboterarmassistierten Mako-Technologie und dem Triathlon Total Knee-System.

2017

Wir werden erstmals in den „World’s Best Workplaces“-Ranglisten von Fortune und Great Place to Work genannt.

2017

Mit der Übernahme von NOVADAQ bauen wir unsere Kompetenz in der Fluoreszenzbildgebungstechnologie aus.

2018

Unser Verwaltungsrat wächst um zwei neue Mitglieder und steigt dadurch im Hinblick auf Diversität zu einem führenden Beispiel unter den Fortune 500-Unternehmen auf.

2018

Timothy Scannell wird zum President und Chief Operating Officer ernannt.

2018

Stryker erwirbt K2M Group Holdings und baut so die Angebote für Wirbelsäulenchirurgie für komplexe und minimalinvasive Eingriffe aus.

2019

Zum 40. Jahrestag des Börsengangs läuten die Führungskräfte von Stryker die Abschlussglocke der New Yorker Börse.