Stryker GmbH & Co. KG:

Dr.-Homer-Stryker-Platz 1 
D-47228 Duisburg 

Managing Director

Markus Wiegmann

Handelsregistereintrag

Amtsgericht Duisburg HRA 9160

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (USt-ID): DE813903747

WEE-Reg.-Nr.: DE 42123709

Registergericht: Amtsgericht Duisburg

Registernummer: HRB 16964

Geschäftssitz

Duisburg

Aufsichtsbehörde

Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik (BGHW)

Stryker-Produkte und das Elektro- und Elektronikgerätegesetz (ElektroG)

Das ElektroG vom 16. März 2005 setzt die Europäische Richtlinie 2002/96/EG vom 27. Januar 2003 über die Entsorgung von Elektro- und Elektronik-Altgeräten (WEEE) um. Ziel dieser Richtlinie, und damit auch des ElektroG, ist es, Abfall zu vermeiden und sicherzustellen, dass Elektro- und Elektronik-Altgeräte ordnungsgemäß behandelt und wiederverwertet werden. Erreicht wird dies unter anderem durch die Verpflichtung der Hersteller zur Rücknahme von Geräten, die nach dem 13. August 2005 in Verkehr gebracht wurden. Zusätzlich müssen die für den Gebrauch in privaten Haushalten bestimmten Produkte mit dem Symbol einer durchgestrichenen Abfalltonne auf Rädern versehen werden, entweder über dem Datum, an dem das Gerät in Verkehr gebracht wurde, oder über einem schwarzen Balken, der bedeutet, dass das Gerät nach dem 13.08.2005 in Verkehr gebracht wurde. Da diese Kennzeichnung auch für den Gewerbebereich in anderen EU-Ländern verpflichtend ist, befinden sich diese Zeichen auf allen Produkten von Stryker, die vom ElektroG betroffen sind. Implantate und infektiöse Produkte sind unter anderem nicht vom ElektroG betroffen. Dies gilt auch für Geräte, die nicht in den Anwendungsbereich des ElektroG fallen oder lediglich Teil eines anderen Geräts sind, das ebenfalls nicht vom ElektroG betroffen ist. Aus diesem Grund haben wir für unsere gewerblichen Kunden eine zentrale Sammelstelle für die Rücknahme und Entsorgung unserer Medizinprodukte, die nach dem 13. August 2005 erworben wurden, eingerichtet (mit der Ausnahme von implantierten und infektiösen Produkten innerhalb des Anwendungsbereichs des ElektroG). Sofern der Erwerber auch der Nutzer ist, ist er bzw. sie verpflichtet, Geräte, die nach dem 13. August 2005 erworben wurden, auf eigene Kosten an diese Adresse zu versenden. Erwerber, die Einzelhändler bzw. keine Endnutzer sind, müssen die Käufer bzw. Endnutzer, sofern möglich, über deren Verpflichtung zur Rücksendung der Ware (als WEEE) informieren. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den verantwortlichen Vertriebsmitarbeiter. Auf Wunsch unterstützen wir Sie auch gerne bei der Abwicklung einer solchen Rücksendung.